Unsere Geschichte

Die Gründungsmannschaft "Jübberhof I" im April 2011
Die Gründungsmannschaft "Jübberhof I" im April 2011

Ende 2010, Anfang 2011 zogen 8 Voltigierer und 2 Trainer von Eystrup nach Hassel und gründeten die Voltigierabteilung im Jübberhof RFV e.V. Pablo, ein Araber-Kaltblut-Mix wurde von der Gruppe zum Voltigierpferd ausgebildet und erste Turnierteilnahmen verliefen sehr erfolgreich. Im ersten Jahr wuchs die Abteilung zum Ende des Jahres auf zwei Gruppen, eine erste Teilnahme in Prüfungen der Kat. Galopp-Schritt wurde anvisiert. Pablo entwickelte sich super.

2012 gingen wir mit zwei Mannschaften an den Start und waren sehr erfolgreich, Pablo bewährte sich nun auch im Galopp und auch unsere erste Mannschaft wurde stetig sicherer. Ende 2012 war eine Entscheidung fällig und "Werter" zog bei Familie Lutze ein. Der 8-jährige Hannoveraner Wallach sollte zukünftig die Voltis des Vereins tragen und wurde von Stephie gekauft. Die Ausbildung verlief gut und so konnten 2013 schon erste Starts in der Kat. Galopp-Schritt anvisiert werden. Gleichzeitig wuchs unsere Abteilung um eine weitere Gruppe an und eine Nachwuchsgruppe für unsere Minis kam dazu.

Team I im April 2013
Team I im April 2013

Unsere Minis und unsere ersten Gruppen entwickelten sich 2013 gut, so dass erste Siege in ihren Klassen und auch sehr gute Platzierungen im Einzelbereich der Klasse L eintraten. Werter war zuvor wenig als Reitpferd gefördert worden und musste viel lernen, ebenso wie unsere Voltis, die mit der Größe von 1,78 m oft kräftig zu tun hatten, um im Galopp auf unseren Großen zu kommen. Der Leistungsstand reichte noch nicht für einen Start in der LK, so wurden 2014 zunächst weiterhin WBO-Prüfungen und Einzel Prüfungen angestrebt.

Team IV im Oktober 2014
Team IV im Oktober 2014

2014 kam eine neue Gruppe dazu, eine weitere Gruppe für unsere Minis. Team IV nahm nun ebenfalls an Turnieren im WBO-Bereich teil. Ende 2014 wurde aus unserem Team I endlich ein Team der LK A und wir konnten an zwei ersten Turnieren in dieser Klasse teilnehmen. Noch nicht sehr erfolgreich, aber wir kamen sauber durch und entwickelten uns stetig weiter ;). 

2015 Kreismeister der LK A (Team I)
2015 Kreismeister der LK A (Team I)

2015 war ein Jahr mit Höhen und Tiefen--- unser Team I hatte sich über den Winter so gut entwickelt, dass schon im April 2015 eine erste Aufstiegsnote in die LK L erturnt wurde. Ebenfalls wurden wir Vize-Bezirksmeister und Kreismeister in der LK A.  Dennoch zeigten sich auf manchen Turnieren noch Schwächen. Unsere Nachwuchsgruppen entwickelten sich ebenfalls super und räumten auf den Turnieren ordentlich ab. Am Ende des Jahres war aus unserer A-Gruppe eine L-Gruppe geworden, doch damit nahmen die Herausforderungen nicht ab.

Team III im Oktober 2016
Team III im Oktober 2016

2016 kamen große Veränderungen auf uns zu... im April mussten wir die Anlage in Hassel verlassen und zogen nach langem Suchen wieder nach Eystrup. Eine neue Heimat fanden wir auf dem Hof Illies und trainieren seitdem mit allen Gruppen in der Longierhalle auf dem Hof. Der Verein zog ebenfalls um und ein neuer Vorstand wurde gewählt. Ende September beschloss die Mitgliederversammlung eine Verlegung des Sitzes und einen neuen Vereinsnamen: VRV "Am Weserbogen" e.V.  Unser Voltis waren dennoch auch in diesem Jahr sehr erfolgreich und wurden Vize-Kreismeister der LK L. Unsere Nachwuchsgruppen Team II und III siegten zweimal und erlangten sehr gute Platzierungen. Auch unser Team IV kann weitere Neuzugänge verbuchen :)! Mit neuem Namen und seit November auch mit einem 2. Pferd, um Werter endlich zu entlasten, blicken wir nun hoffnungsvoll und gespannt auf 2017. 

"Djakarta"- seit November 2016 ein Teil von uns :)
"Djakarta"- seit November 2016 ein Teil von uns :)

2017 neigt sich nun dem Ende zu und eine ereignisreiche und erfolgreiche Saison liegt hinter uns. So konnten unsere Gruppen, aber auch unsere Reiterinnen zahlreiche gute Platzierungen und Siege mit nach Hause bringen. Auch Djakarta entwickelt sich prima und hat bereits erste Turniere gemeistert, dabei überzeugte sie mit ihrer Gelassenheit. Aber auch schwere Entscheidungen mussten wir treffen... Unsere L-Gruppe ist seit Mitte des Jahres nun keine L-Gruppe mehr und wird im nächsten Jahr wieder als A-Gruppe an den Start gehen. Die Gründe sind vielfältig: zum Einen waren wir der neuen Klasse nicht wirklich hinsichtlich der Leistungsanforderungen gewachsen, da unsere Gruppe sich zum Teil immer wieder neu zusammen setzte, zum Anderen wurde unser Werter leider immer nervlich empfindlicher gegen unsauberes Turnen und zeigte sich deutlich gestresst, wenn "schwächere" Voltigierer nicht immer sauber turnten. Da der Leistungsstand der Gruppe jedoch durch die Umstrukturierungen immer wieder schwankte,  entschieden wir uns, dass er erst einmal nicht mehr für die Leistungsklasse eingesetzt wird. Stattdessen trägt er nun sehr zufrieden unseren Nachwuchs und ist vermehrt auf dem Dressurviereck unterwegs, was ihm offensichtlich große Freude bereitet (und in der Dressur liegt eindeutig auch ein Talent von ihm, wie auch in der Arbeit mit unseren kleinsten Voltigierern). Er ist ein wahnsinnig tolles Pferd, dem wir viel zu verdanken haben - umso glücklicher sind wir, dass er nun deutlich stressfreier und zufriedener wirkt.

Djakarta entwickelte sich aber (obwohl sie eigentlich nur für den Nachwuchs gedacht war) so gut, dass sie nun für unsere erste Gruppe und eine Nachwuchsgruppe läuft. Unsere kleine Diva ist eine richtige Bilderbuchstute und hat ihren eigenen Kopf, aber zeigt sich bislang absolut unerschrocken und artig. Wir sind gespannt wie sie sich über den Winter entwickeln wird und was die nächste Saison für unser Team I bereit hält.

 

Djakarta bei ihrem ersten Turnierstart in Hülsen 2017 mit unserem Team II
Djakarta bei ihrem ersten Turnierstart in Hülsen 2017 mit unserem Team II

2018

Nachdem wir etwas holprig ins Jahr gestartet sind und unser Team I sich komplett neu sortieren musste, konnten wir zu Beginn des Jahres noch nicht an Turnieren mit dieser Mannschaft teilnehmen. Unser Nachwuchs war dagegen in der ersten Hälfte gleich auf zwei Turnieren unterwegs und präsentierte sich sowohl in Bremen als auch in Langenhagen hervorragend auf den Wettkämpfen. Unsere Shorty machte im ersten halben Jahr 2018 große Fortschritte und wuchs immer mehr mit ihrer Gruppe zusammen, auf dem Nachwuchsturnier in Langenhagen präsentierte sie sich im Juni wieder nervenstark mit Team II und III und niemand konnte ihr anmerken, dass es erst ihr fünfter Turnierstart war. Auch auf Reitturnieren konnte sie sich im Springen bereits fast als Routinier präsentieren. Unser Werter sammelte mit Dani zahlreiche Platzierungen in der Turniersaison 2018 in Dressurprfg. bis Klasse A** und auch mit seinen beiden Nachwuchsgruppen konnte er sich im Mai und Oktober gut präsentieren. Im September war es dann so weit und unser Team I ging nach 1 ½ Jahren erstmals wieder als Gruppe an den Start. In Okel landeten wir im hinteren Mittelfeld der Klasse A, waren jedoch sehr zufrieden, denn unsere Shorty lief Bombe und ließ uns nicht im Stich. Lediglich wir mussten unsere Leistung noch weiter steigern. Im Oktober gelang uns das Unerwartete: wir holten Bronze bei der Bezirksmeisterschaft- zwar mit deutlichem Abstand zu den anderen Gruppen und ein bisschen Glück war auch dabei, aber wir freuten uns riesig über diesen Erfolg und unser wiederum sicher laufendes Pferd. In Steyerberg und in Ströhen konnten wir dann unsere Saison erfolgreich abschließen, in Ströhen sogar mit dem Sieg in Kl. A. Zufriedener könnten wir mit 2018 nicht sein…

 

Team I im Oktober 2018 in Steyerberg
Team I im Oktober 2018 in Steyerberg